Vertrieb in schwierigen Zeiten

Neben Corona gibt es immer wieder Zeiten, die Sie im Vertrieb ausbremsen. Dazu zählen beispielsweise Phasen, in denen Kunden schwer erreichbar sind, Ihre Motivation gleich Null ist oder es intern Probleme gibt. Deswegen sollte Sie aber keineswegs den Kopf in den Sand stecken, schließlich kann nicht immer alles rund laufen. Diese 3 Tipps können Sie sich zu Herzen nehmen, um den Vertrieb in schwierigen Zeiten zu bewältigen:

1.Bleiben Sie positiv

Eine negative Einstellung bringt Sie nicht weiter. Auch wenn einige Situationen Sie immer wieder zweifeln lassen, heißt das nicht, dass es nicht auch wieder besser werden wird. Es gibt immer positive Faktoren, die Sie zum Durchhalten animieren. Schreiben Sie doch einmal auf, welche negativen und positiven Faktoren Sie beeinflussen. Bei einer Gegenüberstellung werden Sie mit Sicherheit feststellen, dass die positiven Faktoren überwiegen. Machen Sie sich also bewusst, dass man oft nur an negativen Punkten festhält. Dafür gibt es keinen Grund!

 

2.Bleiben Sie aktiv im Vertrieb

Sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Kunden und auch potenzielle Kunden an Sie erinnern. Das ist besonders wichtig, wenn diese derzeit nicht kaufen wollen oder können, da Sie damit die Meilensteine für künftige Abschlüsse legen. Kontaktieren Sie auch Kunden, die Sie weiter hinten priorisiert haben. Bestimmt tun sich so neue Erkenntnisse auf.

Versuchen Sie nicht zwanghaft, jemanden zum Kauf zu animieren, sondern zeigen Sie regelmäßig, dass Sie an Ihre Kunden denken. Das kann zum Beispiel durch ein spontanes Telefonat, die Kontaktaufnahme auf sozialen Netzwerken, oder durch das Teilen von nützlichen Inhalten geschehen.

 

3.Bleiben Sie zielorientiert

Setzen Sie sich erreichbare Ziele. Denn zu hohe Ziele führen irgendwann zu Frustration. Achten Sie lieber darauf, etappenweise Ihre Ziele zu erreichen, denn auch kleine Erfolge geben Ihnen die positive Energie, die Sie im Vertrieb in schwierigen Zeiten benötigen. Außerdem lassen kleine Teilerfolge Sie zuversichtlicher werden.

 

Welche Tipps haben Sie für den Vertrieb in schwierigen Zeiten?

Ihre  Jana

Coaching Assistent 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Das Vertriebsmeeting

Oft läuft der Vertrieb vor sich hin und es wird sich wenig darum gekümmert, sich regelmäßig auszutauschen. Vertriebsmeetings können hier Abhilfe schaffen und bieten eine Gelegenheit zur Verbesserung und Motivation. Erfahren Sie hier, welche Aspekte dabei wichtig sind und das Vertriebsmeeting erfolgreich machen: 1.Machen Sie sich einen Plan Setzen Sie sich zunächst feste Zeiten, zu […]

Streit unter Mitarbeitern

Harmonie im Team ist immer wichtig. Mit Streit unter Mitarbeitern müssen Sie als Führungskraft allerdings rechnen. Dabei gilt es, diese 4 Fehler zu vermeiden: 1.Keine Fragen stellen Bei Streit unter Mitarbeitern ist es wichtig, Fragen zu stellen, ohne Partei zu ergreifen. Fragen Sie Ihre Mitarbeiter nach ihrer Wahrnehmung und ihren Eindrücken. Suchen Sie dazu gezielt […]

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.